Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage können die für November geplanten Informationsveranstaltungen leider nicht stattfinden.

An unserem Tag der offenen Tür am 9. Januar 2021 möchten wir vorerst aber festhalten, auch wenn wir uns als Schulgemeinde aufgrund der Pandemie leider nicht wie gewohnt mit unterschiedlichen Aktivitäten und Mitmachaktionen präsentieren können. Sofern möglich, werden wir Ihnen stattdessen im Rahmen von kurzen Schulführungen in Kleingruppen unsere Schule vorstellen und so hoffentlich alle Ihre Fragen rund um den Schulwechsel und über unsere Schule beantworten.

Um die Personenzahl möglichst gering zu halten, beachten Sie bitte, dass jeweils nur ein Elternteil aus jeder Familie an der Veranstaltung teilnehmen kann. Eine Terminvergabe wird ebenfalls notwendig sein. Die konkrete Verfahrensweise werden wir zu gegebener Zeit auf unserer Homepage veröffentlichen.

Gerne beraten wir Sie auch individuell. Vereinbaren Sie bitte bei Bedarf einen Termin über unser Sekretariat.

- weitere Informationen zur Erprobungsstufe (pdf) -


Die Glocke, 07.11.2020

Ich informiere Euch und Sie hiermit darüber, dass der Eilausschuss der Schulkonferenz heute beschlossen hat, den nachfolgenden Appell an die gesamte Schulgemeinschaft zu richten:

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionen auch im Kreis Warendorf appelliert die Schulkonferenz an alle Schülerinnen und Schüler sowie auch an alle Lehrkräfte, aus Verantwortung für Ihre Mitmenschen auch am Platz im Unterricht die Maske zu tragen.
Die Schulgemeinschaft erhofft sich daraus zudem, dass im Fall einer Infizierung mit Corona eine möglichst kleine Gruppe von Betroffenen in eine Quarantäne muss.
Diese Regelung gilt zunächst bis zu den Herbstferien.


Mit freundlichen Grüßen

gez. Ute Bienengräber-Killmann M.A., OStD´

Schulleiterin

1. Recht auf Schulmitwirkung

Das Recht der Eltern auf Schulmitwirkung ergibt sich sowohl aus der Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalens, als auch aus den
Regelungen in § 62 ff. Schulgesetz Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW). Den Eltern stehen nach dem Schulgesetz verschiedene Möglichkeiten offen, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen. Mitwirkungsgremien für Eltern sind nach dem Schulgesetz die Klassenpflegschaft oder Jahrgangsstufenpflegschaft, die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz. Jedes Mitwirkungsgremium besteht bis zum ersten Zusammentreten des neugewählten Mitwirkungsgremiums im neuen Schuljahr. Ein Mitwirkungsgremium wird grundsätzlich durch die Vorsitzende oder den Vorsitzenden einberufen. Die Mitglieder sind dabei mit einer Frist von mindestens 7 Tagen unter Beifügung der Tagesordnung und der Beratungsunterlagen schriftlich einzuladen. Die Schulen hat den Mitwirkungsgremien die notwendigen Einrichtungen und Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen. Dazu gehört beispielsweise das zur Verfügung stellen von Räumen für Gremiensitzungen, oder die Nutzung des Kopierers.

Liebe Schulgemeinschaft, am Mittwoch startet die Schule wieder und ich möchte euch und Ihnen weitere allgemeine Informationen geben. Auch gibt es auf elektronischem Weg Informationen für jede Schülerin und jeden Schüler, die direkt geschickt werden.

Der Unterricht startet ab 07.50 Uhr. Bitte geht direkt ab 07.30 Uhr in eure Klassen- und Kursräume, die ihr über die passenden Aushänge am und im Gebäude erfahrt. Die Oberstufenschülerinnen und -schüler erhalten ihre Stundenpläne  an ebenfalls durch die Aushänge bekanntgebenenen  Orte auf dem Schulgelände. Denkt bitte unbedingt an die Maske, ein Getränk und Proviant, weil leider der Wasserautomat abgestellt werden musste und die Mensa vorläufig geschlossen bleiben muss.
Der Unterricht endet am Mittwoch für alle Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde.

Am Nachmittag finden die Einschulungen für unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler statt, auf die wir uns schon sehr freuen.  Die Eltern sind auch herzlich eingeladen und können sich in den 45 Minuten, in denen ihre Kinder mit ihren Klassenlehrerteams zusammen sind, kennenlernen und der Schulleiterin und den Damen aus der Erprobungsstufenkoordination gerne alle Fragen stellen. Zudem ist auch das Sekretariatsteam verfügbar. Bitte denken auch Sie an Masken und wahren Sie die Abstandsregel.


Anbei wichtige Informationen unseres Schulministeriums zu dem Fall, dass eine Schülerin oder ein Schüler eventuell an Corona erkrankt sein könnte:


https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/corona-verdacht-in-schule_final.pdf

Ansonsten sollte Ihr Kind bei Krankheitssymptomen wie immer zu Hause bleiben und das weitere Vorgehen mit dem Hausarzt besprochen werden!


Ich wünsche unserer ganzen Schulgemeinschaft einen guten Schulstart!

Ute Bienengräber-Killmann
 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

die Ferien gehen dem Ende zu und alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft haben wahrscheinlich in den letzten Tagen die neuesten Entwicklungen bezüglich des Einstiegs in das kommende Schuljahr in der Presse verfolgt.
Gerade die angekündigte Maskenpflicht (bitte zwei bis drei Masken pro Tag für die Schülerinnen und Schüler mitgeben!) und unsere Bemühungen, den Hygieneschutz vor dem Hintergrund der zeitgleichen Beschulung aller Schülerinnen und Schüler ohne Abstandswahrung zu erfüllen, sind neben Stundenplangestaltung die wichtigsten aktuellen Arbeitsbereiche, die uns hier in der Verwaltung und Hausmeisterei beschäftigen. Zudem finden in diesen Tagen zwei Fortbildungen statt, damit das Lernmanagementsystem der Stadt Beckum möglichst schnell für einen Lernen auf Distanz (falls nötig) und für das Lernen mit digitalen Medien genutzt werden kann.
Allgemeine Informationen zum Schulstart am Mittwoch, den 12.008.2020 ab 07.50 Uhr wird es ab Beginn der folgenden Woche auf der Homepage geben, nachdem wir abschließend die Vorgaben des Landes mit unseren genauen Gegebenheiten abgestimmt haben. Die Informationen für die Klassen und Kurse werden die Lehrerinnen und Lehrer wie immer den Schülerinnen und Schüler beim Schulstart in den ersten Stunden geben.


Leider hat es bis zum heutigen Tag vom Schulministerium immer noch keine Überweisung von Geldern für die ausgefallenen Klassenfahrten gegeben. Somit muss ich Sie erneut um Geduld bitten!

Ich wünsche nun allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft eine schöne Restferienzeit und freue mich auf unser Wiedersehen am Mittwoch!

Ute Bienengräber-Killmann

Die Glocke, 13.06.2020

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler!

In den letzten Tagen häufen sich die verständlichen Nachfragen bezüglich der auch auf unserer Internetseite angekündigten und durch die Landesregierung versprochenen Rücküberweisungen von Anzahlungen und Zahlungen für Klassen- und Kursfahrten, die für den Zeitraum bis zu den Sommerferien abgesagt werden mussten.
Leider ist bisher bei uns kein Geld von der Bezirksregierung eingegangen, so dass wir mit der Auszahlung an Sie noch nicht beginnen konnten.

Zugesagt war uns dieser Betrag ab dem 15. Juni 2020. In einem Schreiben der Bezirksregierung, das wir in diesen Tagen erhalten haben, steht nun,  dass  "mit der Zahlbarmachung der Stornokosten an die Schulen nach Information des Ministeriums frühestens Mitte Juni 2020 begonnen wird. Aufgrund der Vielzahl an Anträgen wird die Auszahlung sich über einen längeren Bearbeitungszeitraum erstrecken."

Leider kann ich ansonsten dazu keine weiteren Informationen geben und hoffe auf Ihr Verständnis! Sobald das Geld hier eingeht, wird es eine Information auf der Homepage geben und direkt mit der Rücküberweisung begonnen, wobei wir einige hundert Buchungsvorgänge durchführen müssen, die auch einige Zeit in Anspruch nehmen werden.


Für die ausfallenden Reisen bis zu den Herbstferien werden wir in diesen Tagen den Antrag auf Erstattung stellen können. Das Datum zur Bearbeitung und Rücküberweisung von diesbezüglichen Geldern von der Bezirksregierung ist uns im Moment nicht bekannt.

Ich hoffe auch diesbezüglich auf Ihr Verständnis und bitte zur Arbeitsentlastung darum, von telefonischen Nachfragen abzusehen.

Herzlichen Dank!




Mit freundlichen Grüßen

gez. Ute Bienengräber-Killmann M.A., OStD´

Schulleiterin