„Das Herbstkonzert ist mittlerweile eine wunderbare Tradition unserer Schule“, begrĂŒĂŸte Schulleiterin Frau BienengrĂ€ber-Killmann am vergangenen Mittwoch das Publikum. So war auch in diesem Jahr die Mensa wieder bis auf den letzten Platz gefĂŒllt.

 

 

Eröffnet wurde der Konzertabend von den SĂŒnninghausener JagdhornblĂ€sern um die SchĂŒlerin Anna Nienaber mit musikalischen Jagdsignalen. Im Anschluss daran wechselte das Programm von SolobeitrĂ€gen auf der Trompete, ĂŒber Klavier-/Streichduette bis hin zu Gesangseinlagen. Am Klavier stellten gleich mehrere SchĂŒler ihr Können solistisch unter Beweis. Im weiteren Verlauf des Abends traten auch die FĂŒnft- bis SiebtklĂ€ssler mit dem Chor „footnotes“ und der SchĂŒler-Lehrer-Chor „Chorpernikus“ auf. Dabei brachten die „footnotes“ den brandaktuellen Song „Sowieso“ von Mark Forster zu Gehör. Der „Chorpernikus“ griff auf den Klassiker „I will follow him“ zurĂŒck, welcher mehrstimmig und mit Soloeinlage prĂ€sentiert wurde. Den Abschluss des gut einstĂŒndigen Konzertes bildete der Auftritt der Schulband, die gleich mit mehreren Songs das Publikum begeisterten.

Der abwechslungsreiche Abend wurde mit tosendem Applaus fĂŒr die Musiker honoriert. FĂŒr den technisch reibungslosen Ablauf sorgte die Licht- und Ton-AG der Schule.
Zum Schluss galt der Dank den verantwortlichen Musiklehrern Hannah Eustermann, Hans-Jörg Wever und Roland Wick, die dieses siebte Herbstkonzert organisiert haben, so dass es fĂŒr alle Beteiligten ein gelungener Konzertabend war!


Unsere SchĂŒlerin Anna Nienaber und die SĂŒnninghauser JagdhornblĂ€ser


Die Schulband von links nach rechts:
Jochen LĂŒbke, Jan Bastian, Levin Walters, Laura Lezius, Vanessa Esau, Hannah Eustermann