Das Musical ist nun schon seit vielen Jahren fester Bestandteil und einer der Höhepunkte in unsrem Schulalltag. Diese Tradition möchten wir natürlich auch dieses Jahr weiterführen.

Gleich zu Beginn erlebten wir die erste Überraschung: 43 Schülerinnen und Schüler haben sich dazu entschieden beim Musical mitzuwirken. Da war es gar nicht so einfach, sich auf ein Stück zu einigen, aber nach einigen Diskussionen haben wir uns schließlich für Teen Beach Movie entschieden. In dem Film geht es um zwei Surfer, die nach einem großen Sturm mitten in einem Film landen und nun versuchen, zurück in ihre eigene Welt zu gelangen. Dabei müssen sie sich verschiedenen Problemen stellen und sammeln dabei auch für ihr Leben wichtige Erkenntnisse.

Als das Stück ausgewählt war, ging die Arbeit erst richtig los. Da die Ausarbeitung eines Musicals viele verschiedene Facetten hat, haben wir uns in unterschiedliche Arbeitsgruppen aufgeteilt.

Die Textgruppe hatte vor allem zu Beginn viel Arbeit, da mit Hilfe des Films ein Drehbuch erstellt werden musste. Unsere Choreographiegruppe beschäftigt sich mit den Tänzen, die in einem Musical natürlich nicht fehlen dürfen. Damit wir auf der Bühne ein gutes Bild abgeben, kümmert sich die Kostümgruppe darum, dass wir alle etwas zum Anziehen haben, was zu der jeweiligen Rolle passt. Natürlich sollen nicht nur wir gut aussehen, sondern auch unsere Kulisse. Darum kümmert sich unsere Bühnenbildgruppe, welche von den Kunstkursen der Q1 unterstützt wird. Auch Requisiten dürfen bei einer Aufführung nicht fehlen, weshalb sich auch damit eine Gruppe beschäftigt. Des Weiteren haben wir eine Gruppe, die ein Making-Off zu unserem Musical erstellt und uns deshalb bei den Proben filmt und interviewt. Nicht zuletzt kümmert sich unsere Pressegruppe um die Öffentlichkeitsarbeit, um am Ende des Schuljahres viele Zuschauer zu den Aufführungen zu locken. Dabei werden wir von Frau Bienengräber- Killmann, Herrn Wever und Herrn Wick begleitet, die uns mit viel Engangement und starken Nerven unterstützen, wo sie können.

Dabei läuft nicht immer alles glatt und wir sind uns sicher, dass noch viel Arbeit auf uns zukommt, trotzdem haben wir ganz viel Spaß und geben alles dafür, im Juli ein weiteres tolles und erfolgreiches Musical auf die Bühne zu bringen.

Lea Janotta, Q1 (März 2019)

Inhalt des Musicals

Als Brady und Mac auf wundersame Weise in einem Film der 60-er Jahre landen, steht ihr ganzes Leben auf dem Kopf.

Sie finden sich plötzlich mitten in einem großen Streit zwischen Bikern und Surfern wieder. Beide Gruppen beanspruchen das Strandlokal „Big Mommas“ für sich, welches auch bei zwei bösen Wissenschaftlern sehr begehrt ist.

Während Brady das Abenteuer genießt, ist Macks einziger Wunsch so schnell wie möglich nach Hause zu kommen

Das wird nicht einfacher, als die beiden die Handlung des Films verändern.

Jetzt müssen sie nicht nur einen Weg zurück in die Gegenwart finden, sondern auch noch dafür sorgen, dass der Film wieder seine richtige Handlung nimmt.

Wird ihnen das gelingen? Finden sie einen Weg zurück oder sind sie für immer in dem Film gefangen?