Die Anmeldungen fĂĽr die Klasse 5 und fĂĽr die Oberstufe des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum finden zu folgenden Terminen statt:

Montag, 26. Februar, 9 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr,

Dienstag, 27. Februar, 9 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr und

Mittwoch, 28. Februar von 9 - 12 Uhr.

Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung zur Klasse 5 vorzulegen:

  • das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse,
  • die Geburtsurkunde,
  • die Grundschulempfehlung und
  • bei getrennt lebenden Eltern die Sorgerechtsbescheinigung.

 

Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung zur Oberstufe vorzulegen:

  • das Halbjahreszeugnis der 10. Klasse,
  • die Geburtsurkunde,
  • die Online-Anmeldebestätigung und
  • bei getrennt lebenden Eltern die Sorgerechtsbescheinigung.

Es wird darauf hingewiesen, dass die endgĂĽltige Aufnahme fĂĽr die Oberstufe erst am Ende der Jahrgangsstufe 10 mit der Vorlage des Qualifikationsnachweises erfĂĽllt sein kann.

Die Glocke, 16.2.2018

Auf Eltern-LANs spielen Eltern unter medienpädagogischer Anleitung Computerspiele. Eine solche Eltern-LAN-Party wurde von der Schulpflegschaft im Februar 2018 durchgeführt.

Auf Einladung der Schulpflegschaftsvorsitzenden Dr. Isabell Nelskamp und Barbara Hohmann fand am 6.2.2018 in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale fĂĽr politische Bildung die erste Eltern-LAN-Party am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum statt.

Nach einer kurzen EinfĂĽhrung zum Spielverhalten der verschiedenen Altersgruppen und zu den typischen Merkmalen der unterschiedlichen Spiele konnten in einem praktischen Teil ein Autorennspiel und ein Egoshooter miteinander und gegeneinander gespielt werden. Im Anschluss an diese Spielphase fand dann ein lebhafter Austausch statt.

Da die Veranstaltung als groĂźer Erfolg bewertet wird, denkt die Schulpflegschaft ĂĽber eine Wiederholung nach, evtl. auch als Eltern-Kind-LAN.

Die Glocke, 16.2.2018

Wie soll aus etwas Altem, das man eigentlich schon wegwerfen wollte, etwas völlig Neues entstehen? Mit dieser scheinbar unlösbaren Aufgabe sah sich der Grundkurs Kunst der Qualifikationsphase I am Kopernikus-Gymnasium konfrontiert, als ihnen ihre Kunstlehrerin, Frau Griesbach-Grünert, die Aufgabe des RecyclingDesignpreises mitteilte. Während einige lange Zeit ratlos an ihrem Material tüftelten, war für Fabio Micke seine Idee ziemlich schnell gefunden. Statt eine kaputte Stereoanlage wegzuwerfen, besorgte er sich zusätzlich Reste einer Europalette und fertigte daraus im Rahmen des Kunstunterrichts neue und funktionierende Hifi-Musikboxen.

Das Thema ist aktueller denn je. Wir produzieren mittlerweile Unmengen an Müll und werfen viele Dinge vorschnell weg. Um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung voranzutreiben gibt es mittlerweile einige Ideen und Projekte. Der Recyclingdesignpreis ist eine kreative Herangehensweise, um zum einen für das Thema zu sensibilisieren, aber auch mögliche Lösungen aufzuzeigen.

 

 

 

 

 

Zum Weihnachtsfest 2017 und für unsere Weihnachtspost hat uns Elisaweta Ponteleev aus der Jahrgangsstufe EF das Motiv „ Frohes Fest“ zur  Verfügung gestellt. Die  Schule sagt „ Herzlichen Dank“ dafür und möchte den Kommentar der Künstlerin an dieser Stelle veröffentlichen:

 

 

 

 

 

Zum 50jährigen Schuljubiläum haben wir eine Website gestartet, die alle geplanten Projekte beschreibt. Schaut doch mal rein!

http://www.50jahrekgn.de

Games faszinieren. Doch warum eigentlich? Und wie wirken sie?

Die Eltern-LAN ermöglicht Eltern und Lehrkräften, Computerspiele selber auszuprobieren und sich darüber auszutauschen. Erfahrene Medienpädagog(inn)en stehen ihnen dabei zur Seite. Sie erhalten konkrete Anregungen und Ideen, wie sie mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch über Games kommen. Am Ende einer Eltern-LAN werden sie Games und Gamer besser verstehen können. Die Eltern-LAN beginnt mit einer Einführung zur Faszinationskraft digitaler Spiele. Anschließend probieren die Teilnehmenden zwei Spiele selbst aus. Nach der Spielphase tauschen sie die gesammelten Eindrücke aus und diskutieren darüber. Die Medienpädagog(inn)en sprechen mit den Teilnehmenden über Risiken und Möglichkeiten von Games und gehen intensiv auf ihre Fragen ein.

[Einladung / Flyer als pdf]

Zum dritten Mal fand im Rahmen des heutigen Weihnachtsbasars ein Ehemaligen-Café für unsere ehemalige Schülerinnen und Schüler statt. Der weihnachtlich dekorierte Informatikraum war mit 80 Ehemaligen gut gefüllt. Im neuen Kalenderjahr wartet ein besonderes Highlight auf unsere Ehemaligen: Im Rahmen des 50jährigen Schuljubiläums wird es am Samstag, den 22. September 2018, ein großes Ehemaligenfest geben, zu dem alle ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie alle ehemalige Lehrerinnen und Lehrer ganz herzlich eingeladen sind. Die Organisatoren hoffen auf eine rege Beteiligung!

I
nformationen zum 50jährigen Schuljubiläum: http://www.50jahrekgn.de

Die katholische Kirchengemeinde St. Franziskus gestaltet in diesem Jahr  ihre Krippe mit Figuren, die von verschiedenen Einrichtungen erstellt werden sollten.
Auf Initiative der Schulsekretärin Anke Angelike entschloss sich das Kopernikus-Gymnasium daran teilzunehmen.

 

 

 

Über sehr gute Ergebnisse ihrer Schülerinnen und Schüler der Informatikkurse des Kopernikus-Gymnasiums  beim Wettbewerb „Informatik-Biber“ konnten sich die Informatiklehrer Sascha Tiemeyer und Dr. Wolfgang Lezius freuen. Schulleiterin Ute Bienengräber-Killmann überreichte im Rahmen einer Preisverleihung den besonders erfolgreichen Schülern Büchergutscheine. Alle Schüler erhalten zusätzlich einen Preis auf Bundesebene.

 

 

Hallo liebe Eltern,

hier zum Jahresende noch ein Elterntelegramm !