MEDIENSCOUTS

Das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen hat sich in den vergangenen zehn Jahren grundlegend gewandelt. Heute ist der größte Teil der Ju­gendlichen mehrmals täglich online. Dem Aspekt Kommunikation kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. In diesem Feld ist die Medienkompetenz des Einzelnen besonders wichtig geworden.

An dieser Stelle setzt das Konzept Medienscouts an.

Bei der Ausbildung zum Medienscout erweitern Schülerinnen und Schüler ihre eigene Medienkompetenz und entsprechendes Wissen, Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen für einen sicheren, kreativen, verantwortungsvollen und selbstbestimmten Medienumgang. Durch die Vermittlung dieser Aspekte an gleichaltrige Mitschülerinnen und Mitschüler soll zudem die Sozialkompetenz der Medienscouts gefördert werden.

Neubeckum (gl). Die Sechstklässler des Kopernikus-Gymnasiums haben sich wieder im Vorlesen gemessen. In jeder der vier Klassen wurde im Vorfeld ein Sieger gekürt, der im Schreib-Lese-Zentrum vor einer Jury aus drei Deutschlehrerinnen antrat.

 

 

 

 

 Zwei herzliche Einladungen:

 

 

 

 

 

Neubeckum (dan). Auch am Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum gilt: Zurück zu G 9 ist dort „kein großes Thema“. Sagt Direktorin Ute Bienengräber-Killmann (Bild). Sie habe beispielsweise gerade einen Informationsabend für die Eltern der neuen Fünftklässler gehabt, berichtet die Schulleiterin. Da habe es keine Nachfrage mit Blick auf die Schulzeit oder die Belastung der Schüler gegeben.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unter dem genannten Motto stand ein Projekt am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Warendorf.

 

 

 

 

 

Neubeckum (gl). „Nur wenn man etwas selbst erforscht, prägt es sich ein.“ Dessen ist sich nicht nur Anna Weber, didaktische Leiterin des Schülerlabors „PhänomexX“ in Ahlen, sicher. Die Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum profitieren seit mehreren Jahren von dieser außergewöhnlichen außerschulischen Lernkooperation im naturwissenschaftlichen Bereich.

 

 

 

 

RVM-Expertin gibt Kindern Tipps mit auf den Schulweg

Die Fünftklässler des KGN machen sich nach den Herbstferien mit einem anderen Bewusstsein für die Sicherheit im Straßenverkehr auf den Weg zur Schule.

Es ist der 07. Oktober 2016. Einsatz im KGN. Drei Beamte (Frau Hille, Frau Krewerth und Herr Kowatz) der Verkehrsunfallprävention von der Polizei des Kreises Warendorf, 90 Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs, vier Lernstationen und ein Ziel: Sicherheit im Straßenverkehr.

SchĂĽler des Kopernikus Gymnasiums besuchten Hof Tentrup und Hof Degener in Neubeckum

 

Neubeckum (gl). In diesem Schuljahr freut sich die Schulleiterin Ute Bienengräber-Killmann besonders darüber, dass drei neue Kollegen eine Planstelle am Kopernikus-Gymnasium erhalten haben und somit langfristig das Kollegium verstärken.

„Endlich Klassenfahrt“ schallte es aus 93 Kehlen, als wir uns in Neubeckum bei strömendem Regen in Richtung Norderney aufmachten. Als wir in Norddeich-Mole die Fähre betraten, wurde nicht nur der Anker gelichtet, sondern es lichteten sich auch die Wolken und die Schüler strahlten mit der Sonne um die Wette.
Mit dem Bus ging es dann vom Norderneyer Hafen weiter zur Jugendherberge DĂĽnensender im Osten der Insel.

(gl). Schon Tage vor der Fahrt zum Metronom-Theater in Oberhausen hatte das Phantom der Oper die Schüler des Kopernikus-Gymnasiums fest im Griff. Auf den Gängen und in den Fluren der Schule macht sich eine Vorfreude breit, die auf einen Höhepunkt des Schuljahres hinweist.

Neubeckum (himm). Es ist der Höhepunkt zum Ende eines jeden Schuljahres, die Sponsoren-Aktion des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum wenige Tage vor den Sommerferien. Dann legen sich die 750 Schüler richtig ins Zeug.

Beckum (himm). 12.55 Uhr Ankunft in Edinburgh mit einer Stunde Zeitverschiebung – für Maren Lötter wird am Donnerstag eine Reise nach Schottland zur Herausforderung. Denn die Schülerin des Neubeckumer Kopernikus-Gymnasiums ist noch nie geflogen.