Willkommen am Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Der Förderverein lädt zur diesjährigen Mitgliederversammlung

am Mittwoch, den 07. März 2018 um 19 Uhr

ins Schreib-Lese-Zentrum des Kopernikus-Gymnasiums ein.

Die Tagesordnung finden sie in der Einladung.

Wie soll aus etwas Altem, das man eigentlich schon wegwerfen wollte, etwas v√∂llig Neues entstehen? Mit dieser scheinbar unl√∂sbaren Aufgabe sah sich der Grundkurs Kunst der Qualifikationsphase I am Kopernikus-Gymnasium konfrontiert, als ihnen ihre Kunstlehrerin, Frau Griesbach-Gr√ľnert, die Aufgabe des RecyclingDesignpreises mitteilte. W√§hrend einige lange Zeit ratlos an ihrem Material t√ľftelten, war f√ľr Fabio Micke seine Idee ziemlich schnell gefunden. Statt eine kaputte Stereoanlage wegzuwerfen, besorgte er sich zus√§tzlich Reste einer Europalette und fertigte daraus im Rahmen des Kunstunterrichts neue und funktionierende Hifi-Musikboxen.

Das Thema ist aktueller denn je. Wir produzieren mittlerweile Unmengen an M√ľll und werfen viele Dinge vorschnell weg. Um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung voranzutreiben gibt es mittlerweile einige Ideen und Projekte. Der Recyclingdesignpreis ist eine kreative Herangehensweise, um zum einen f√ľr das Thema zu sensibilisieren, aber auch m√∂gliche L√∂sungen aufzuzeigen.

 

 

 

 

 

Zum Weihnachtsfest 2017 und f√ľr unsere Weihnachtspost hat uns Elisaweta Ponteleev aus der Jahrgangsstufe EF das Motiv ‚Äě Frohes Fest‚Äú zur ¬†Verf√ľgung gestellt. Die¬† Schule sagt ‚Äě Herzlichen Dank‚Äú daf√ľr und m√∂chte den Kommentar der K√ľnstlerin an dieser Stelle ver√∂ffentlichen:

 

 

 

 

 

Zum 50jährigen Schuljubiläum haben wir eine Website gestartet, die alle geplanten Projekte beschreibt. Schaut doch mal rein!

http://www.50jahrekgn.de

Games faszinieren. Doch warum eigentlich? Und wie wirken sie?

Die Eltern-LAN erm√∂glicht Eltern und Lehrkr√§ften, Computerspiele selber auszuprobieren und sich dar√ľber auszutauschen. Erfahrene Medienp√§dagog(inn)en stehen ihnen dabei zur Seite. Sie erhalten konkrete Anregungen und Ideen, wie sie mit Kindern und Jugendlichen ins Gespr√§ch √ľber Games kommen. Am Ende einer Eltern-LAN werden sie Games und Gamer besser verstehen k√∂nnen. Die Eltern-LAN beginnt mit einer Einf√ľhrung zur Faszinationskraft digitaler Spiele. Anschlie√üend probieren die Teilnehmenden zwei Spiele selbst aus. Nach der Spielphase tauschen sie die gesammelten Eindr√ľcke aus und diskutieren dar√ľber. Die Medienp√§dagog(inn)en sprechen mit den Teilnehmenden √ľber Risiken und M√∂glichkeiten von Games und gehen intensiv auf ihre Fragen ein.

[Einladung / Flyer als pdf]