Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

da der Tag der offenen Tür leider nicht vor Ort stattfinden kann, habe wir eine Webseite eingerichtet, auf der wir uns gerne vorstellen möchten. Um diesen "digitalen Tag der offenen Tür" zu besuchen, können Sie das obige Bild anklicken oder den nachfolgenden Link verwenden:

https://anmeldung.kopernikus-neubeckum.de

Die Anmeldeformulare erhalten Sie auch hier: Klasse 5 - Einführungsphase (10)

Wir freuen uns über jeden virtuellen Besuch!

Das Kollegium des Kopernikus-Gymnasiums

 

Am Donnerstag, den 8.12.2005, findet im Kopernikus-Gymnasium Neubeckum eine Informationsveranstaltung für interessierte Eltern der Schüler der vierten Grundschulklassen statt. Schulleitung, Stufenkoordinator, Elternvertreter der derzeitigen Stufe 5 und Kollegen, -innen informieren und stehen für Fragen zum Übergang von der Grundschule zum Gymnasium bereit. Das Konzept ‚Lernen lernen' wird vorgestellt, ebenso die Instrumental-AG, die Bläsern oder Streichern Anfangsunterricht in Gruppen bietet. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Schreib-Lese-Zentrum.

- Schreib- und Lesefähigkeit mit innovativen Methoden stärken -

Wer schreibend Unterrichtsstoff verarbeitet, der lernt langfristiger und effektiver - auf diesem Grundsatz basiert ein innovatives Konzept des Freiburger Schreibpädagogen Dr. Gerd Bräuer zur Verbesserung der Schreib- und Lesefähigkeit von Schülern. Für die Verbreitung dieses Konzepts unter dem Titel "scriptorum.eu" in acht europäischen Ländern im Rahmen der Lehrerfort- und -ausbildung fiel gestern im Kopernikus-Gymnasium Neubeckum der Startschuss.

- Innovative Wege zur Förderung der Sprachkompetenz -

Ein wenig aufgeregt ist Sabrina Welz schon. Nicht mehr lange, dann wird die Zehnjährige ihren Mitschülern in der fünften Jahrgangsstufe des Kopernikus-Gymnasiums das Buch "Neun Punkte für das Sams" vorstellen. Bei der Vorbereitung auf diese Herausforderung wird die Schülerin hervorragend unterstützt, und zwar von der ausgebildeten Schreibberaterin Farah Fischer (18) aus der Jahrgangsstufe 13. Die Schreibberatung, die Schüler außerhalb des eigentlichen Unterrichts ehrenamtlich für Schüler übernehmen, ist nur ein Angebot im Schreib- und Lesezentrum des Neubeckumer Kopernikus-Gymnasiums. Als landesweit erste Schule hat es auf Initiative von Fachlehrer Jürgen Feist vor drei Jahren mit dem Aufbau des Zentrums begonnen und damit einen innovativen Weg zur Förderung der Schreib- und Lesefähigkeit beschritten.

"Wir Juristen kürzen alles ab", lacht Susanne Gehringhoff, ehe sie die Schüler mit Buchstabenkombinationen wie BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), StGB (Strafgesetzbuch) oder OLG (Oberlandesgericht) bombardiert. Doch die 15- und 16-Jährigen schreiben eifrig mit, tasten sich langsam an die verwirrenden Abkürzungen heran und verstehen am Ende der Doppelstunde mit Hilfe von Gehringhoff sogar ansatzweise, was sie bedeuten.

Wieder einmal schaffte es das Kopernikus-Gymnasium Neubeckum, durch einen Sponsorenlauf Geld für einen wohltätigen Zweck zu erlaufen. Im Juni 2005 machten sich die Schüler der Klassen 5 bis 10 auf den Weg, um Runde für Runde ihren Beitrag zu dem Projekt zu leisten.